Was meinen Ärzte, wenn sie von Reithosen-Anästhesie sprechen?

Bei einem Bandscheibenvorfall kann es in seltenen Fällen zum "Kauda-Syndrom", einer gefährlichen Nervenstörung im gesamten Genital- und Analbereich kommen. Gefährlich deshalb, weil hierbei auch das Wasserlassen und der Stuhlgang beeinträchtigt sind und durch den Harnverhalt unter anderem schwere Nierenschäden drohen.

Es handelt sich daher um einen Notfall, der sofort behandelt werden muss. Wegen der oft begleitenden Taubheitgefühle an der Innenseite der Oberschenkel (das kann das erste sein, was man außer den Kreuzschmerzen registriert), sprechen Mediziner auch von der Reithosenanästhesie.

Für Nicht-Reiter: Rund um den Po und Genitalbereich sowie an den Innenseiten der oberen Hosenbeine sitzt der Reithosenbeschlag, der vor zu viel Reibung schützt.

Autor:

Anzeigen