Sport

Welcher Sport ist gut gegen Rückenschmerzen, welcher ist weniger geeignet? Mehr zur Auswirkung von Bewegung in diesem Kapitel.

Warum ist regelmäßige Bewegung so wichtig bei Rückenschmerzen?

Regelmäßige Bewegung fördert, neben zahlreichen anderen positiven Effekten, auch die Durchblutung des Bewegungsapparates – und damit auch der Wirbelsäule. Die gute Durchblutung wiederum sorgt für eine gute Ernährung des Knochen- und Muskelgewebes und wirkt damit Verschleißerscheinungen entgegen.

Weiterlesen: Warum ist regelmäßige Bewegung so wichtig bei Rückenschmerzen?

   

Welche Sportarten sind am besten für den Rücken?

Für den Rücken am besten sind Sportarten, die den Kreislauf gleichmäßig anregen und die Wirbelsäule entlasten.

Weiterlesen: Welche Sportarten sind am besten für den Rücken?

   

Hilft Schwimmen gegen Rückenschmerzen?

Ja, Schwimmen ist ein optimaler Sport bei Rückenschmerzen. Ideal ist eine etwas höhere Wassertemperatur. Versuchen Sie, ein Warmwasserschwimmbecken zu finden (wenn Sie nicht gerade im Urlaub am warmen Meer sind).

Weiterlesen: Hilft Schwimmen gegen Rückenschmerzen?

   

Rückenschwimmen, Brustschwimmen...: Was ist am besten für den Rücken?

Am besten für den Rücken sind Rückenschwimmen und Kraulen, weil bei diesen beiden Schwimmarten der Rücken in Gänze gestreckt und außerdem abwechselnd belastet und entlastet wird.

Weiterlesen: Rückenschwimmen, Brustschwimmen...: Was ist am besten für den Rücken?

   

Wie groß ist die Gefahr, sich bei Bewegungsübungen einen Nerv einzuklemmen?

Diese Sorge ist zwar verständlich, in den meisten Fällen aber unberechtigt. Die Wirbelsäule ist weit weniger empfindlich, als viele Menschen glauben, und trotz ihrer Beweglichkeit enorm belastbar.

Weiterlesen: Wie groß ist die Gefahr, sich bei Bewegungsübungen einen Nerv einzuklemmen?

   
Anzeigen