Behandlung: Grundlagen

Sind gegen Rückenschmerzen Tabletten oder äußerliche Maßnahmen besser? Worauf kommt es bei der Behandlung an? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Behandlung von Rückenschmerzen: Was wird empfohlen, und was nicht?

„Ich habe Rücken“ ist in Deutschland zum geflügelten Wort geworden. Rein zahlenmäßig scheint es kaum ein größeres medizinisches Problem in diesem Land zu geben. Der Büchermarkt ist geflutet mit gedruckten Elaboraten, die sich um dieses Thema ranken. Entsprechend bunt ist auch das Versorgungsangebot im Gesundheitsmarkt. Doch nur, weil ein Verfahren von (ärztlichen und anderen) Fachkräften vorgehalten wird, bedeutet das noch lange nicht, dass es auch wirksam sein muss.

Weiterlesen: Behandlung von Rückenschmerzen: Was wird empfohlen, und was nicht?

   

Tabletten und Spritzen gegen Rückenschmerzen: Worauf muss ich achten?

Tabletten oder Spritzen können bei Rückenschmerzen zwar die Schmerzen lindern, nicht aber die Ursachen beheben. Dennoch sind sie zeitweilig durchaus vertretbar, vor allem, um aus der Schmerzspirale (Bewegungsmangel wegen Schmerzen, noch mehr Schmerzen wegen dieses Bewegungsmangels) herauszukommen.

Weiterlesen: Tabletten und Spritzen gegen Rückenschmerzen: Worauf muss ich achten?

   

Rückenschmerzen: Wann sollte man Schmerzmittel einnehmen?

Bei sehr starken Rückenschmerzen kann die vorübergehende Einnahme von Schmerzmitteln sinnvoll sein, um den Teufelskreis der Schmerzentstehung zu durchbrechen und sich möglichst schnell wieder bewegen zu können.

Weiterlesen: Rückenschmerzen: Wann sollte man Schmerzmittel einnehmen?

   
Anzeigen