Helfen Massagen gegen Rückenschmerzen?

Ja. Massagen sind nicht nur wohltuend, sie können auch bei Rückenschmerzen tatsächlich einen heilenden Effekt haben – zumindest, wenn es sich um chronische Beschwerden handelt. Bei akut aufgetretenen Rückenschmerzen ist der Effekt von Massagen dagegen unbewiesen und auch vom logischen Ansatz her fraglich.

Aber immerhin: Bei chronischen Kreuzschmerzen können Massagen helfen. Das konnte sogar in Studien nachgewiesen werden. Es gibt nur ein Haar in der Suppe: Massagen machen nur Sinn und erzielen auch nur dann einen therapeutischen Effekt, wenn sie mit körperlicher Bewegung kombiniert werden. Sich also zweimal pro Woche schön durchkneten zu lassen und ansonsten weiter schief auf dem Bürostuhl oder der Couch zu hocken, wird die Rückenschmerzen nicht vertreiben. Krankengymnastische Übungen im Wechsel mit Massagen aber sind durchaus heilsam. Insbesondere dann, wenn die Bewegungsübungen auch auf Dauer durchgehalten werden, zum Beispiel, in dem man zwei- bis dreimal pro Woche Sport oder Gymnastik in seinen Alltag einbaut.

Autor:

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).