Was versteht man unter einer axialen Arthritis bei Morbus Crohn?

Bei Gelenkentzündungen (Arthritiden) als Begleiterscheinung der entzündlichen Darmerkrankung Morbus Crohn werden periphere und axiale Arthritiden unterschieden. Bei der axialen Arthritis sind die Wirbelsäulengelenke und die Gelenke zwischen Kreuz- und Dammbein (Ileosakralgelenk) betroffen. Eine Entzündung des Ileosakralgelenks wird als Sakroiliitis bezeichnet.

Auch ein Morbus Bechterew (ankylosierende Spondylitis) kann im Zusammenhang mit einem Morbus Crohn häufiger vorkommen. Hier kommt es vor allem zu einer Entzündung der Wirbelsäulengelenke.

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Morbus Crohn finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Morbus-Crohn_Colitis_ulcerosa

Anzeigen