Was versteht man bei Morbus Crohn unter einer peripheren Arthritis?

Bei der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung Morbus Crohn kann es auch zu Entzündungsherden außerhalb des Darms kommen. Ein möglicher Manifestationsort sind dabei die Gelenke. Eine solche Gelenkentzündung äußert sich dann praktisch wie Rheuma.

Der Gelenkbefall, bei Morbus Crohn auch periphere Arthritis genannt, kann an den Gelenken der Arme und Beine (Knöchel, Knie, Handgelenke, Ellenbogen, Schulter), aber auch an der Hüfte oder Wirbelsäule auftreten.

Es gibt zwei Varianten der peripheren Arthritis: Der Typ 1 tritt bevorzugt bei einem akuten Schub des Morbus Crohn auf, während Typ 2 unabhängig vom Krankheitsverlauf vorkommen kann.

Autoren: Dr. med. Anne-Kristin Schulze & Dr. med. Jörg Zorn

 

Weitere Fragen und Antworten zum Thema Morbus Crohn finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Morbus-Crohn_Colitis_ulcerosa

Anzeigen