Tiaprofensäure gegen Rheuma

Was ist Tiaprofensäure eigentlich, hilft das Mittel auch bei rheumatischen Erkrankungen - und wenn ja, wie? Was ist, im Rahmen einer Rheumatherapie, vor der Einnahme von Tiaprofensäure zu beachten, wie ist das Medikament einzunehmen und mit welchen Nebenwirkungen ist zu rechnen? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Bei welchen rheumatischen Beschwerden wird Tiaprofensäure (Surgam®) verschrieben?

Tiaprofensäure ist chemisch ein enger Verwandter von Ibuprofen und Naproxen. Der Wirkstoff, der unter dem Handelsnamen Surgam® auf dem Markt ist, wirkt gegen Schmerzen und Entzündungsprozesse im Gelenk.

Weiterlesen: Bei welchen rheumatischen Beschwerden wird Tiaprofensäure (Surgam®) verschrieben?

   

Welche Nebenwirkungen können unter Tiaprofensäure (Surgam®) auftreten?

Die möglichen Nebenwirkungen unter der Einnahme von Tiaprofensäure ähneln denjenigen, die auch unter den anderen Vertretern dieser Substanzklasse (ASS, Ibuprofen, Diclofenac u.a.) auftreten können. Die Wahrscheinlichkeit von Unverträglichkeiten steigt mit der Dosis und der Länge der Anwendung. Viele haben aber auch überhaupt keine Probleme.

Weiterlesen: Welche Nebenwirkungen können unter Tiaprofensäure (Surgam®) auftreten?

   

Wann darf man Tiaprofensäure nicht einnehmen?

Die Anwendung von Tiaprofensäure ist in folgenden Situationen nicht erlaubt (im Sinne von: gefährlich):

Weiterlesen: Wann darf man Tiaprofensäure nicht einnehmen?

   

Mit welchen Medikamenten sollte Tiaprofensäure (Surgam®) nicht zusammen eingenommen werden?

Es wird davon abgeraten, das Schmerz- und Rheumamittel Tiaprofensäure zusammen mit anderen Medikamenten der gleichen Substanzklasse anzuwenden. Dazu gehören vor allem Acetylsalicylsäure (ASS, Aspirin®), Diclofenac, Ibuprofen und Naproxen.

Weiterlesen: Mit welchen Medikamenten sollte Tiaprofensäure (Surgam®) nicht zusammen eingenommen werden?

   

Darf man Tiaprofensäure (Surgam) während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen?

Nein, von der Einnahme von Tiaprofensäure (Surgam®) in der Schwangerschaft wird abgeraten. Es gibt zwar keine Beweise, aber diverse Hinweise auf mögliche Schädigungen des ungeborenen Kindes. Auch das Risiko für Fehlgeburten scheint zuzunehmen.

Weiterlesen: Darf man Tiaprofensäure (Surgam) während der Schwangerschaft und Stillzeit einnehmen?

   
Anzeigen