Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Knacken und Knirschen im Knie: Ist das eine Arthrose?

Wenn es im Knie knackt und knirscht, kann das auf eine Arthrose, also einen Verschleiß des Kniegelenkes hindeuten. Die bei einer Arthrose angegriffenen Knorpelschichten neigen durchaus dazu, bei reibenden Bewegungen derartige Geräusche zu verursachen.

Allerdings gibt es auch einige andere mögliche Ursachen derartiger Laute im Knie – von leichten Bänderabnutzungen über Meniskusschäden bis hin zu verheilenden Strukturen, z.B. nach einem Kreuzbandriss.

Dabei ist das leichte Knirschen, zum Beispiel beim Beugen oder Strecken des Kniegelenks, oft sogar ernsterer Natur als das lautere Knacken. Generell aber gilt: Wenn das Knie Geräusche macht, sollten Sie das von einem Arzt abklären lassen. Und auch nur der Arzt kann, ggf. mit Hilfe von Röntgen- oder MRT-Aufnahmen, schlussendlich feststellen, was hinter den Geräuschen steckt.

Kniegelenks-Arthrose ausgesprochen häufig

Dass die Knie besonders oft von Verschleißerscheinungen betroffen sind, liegt daran, dass sie tagtäglich starken Belastungen standhalten müssen: Sie werden ständig gestreckt und gebeugt. Zudem müssen sie beim Gehen, Laufen oder Stehen das eigene Gewicht abfedern und Stöße aushalten. Im Laufe der Zeit kommt es zu einem natürlichen Gelenkverschleiß. Vom 60. Lebensjahr an haben fast alle Menschen eine mehr oder weniger ausgeprägte Arthrose. In vielen Fällen ist sie dann aber so geringfügig ausgeprägt, dass man sie (noch) kaum spürt.

Aber auch schon junge Erwachsene können davon betroffen sein. Denn es gibt viele äußere Faktoren, die einen vorzeitigen Gelenkverschleiß begünstigen.

Mögliche Auslöser: Meniskusschäden, X-Beine, O-Beine

Auch eine Fehlstellung der Beine kann zum Beispiel eine Arthrose auslösen und Ursache dafür sein, dass es im Knie knackt und knirscht. Bei O- oder X-Beinen werden die Gelenkflächen des Kniegelenks ungleichmäßig beansprucht. Die Knorpeloberfläche wird geschädigt. Dies kann zu einem frühzeitigen Verschleiß der Kniegelenke führen.

Ebenfalls kann ein Meniskusschaden oder eine alte Verletzung, die schon längst verheilt ist, zu der Geräuschbildung führen. Auch eine ernsthafte Erkrankung wie Gicht oder Rheuma oder eine Überlastung der Gelenke (durch übermäßigen Sport oder Übergewicht) kommen als mögliche Ursache infrage. Die Gelenke schaffen es dann nicht mehr, mit der täglichen Last umzugehen. Es bildet sich eine Reizung, die Knorpelschicht wird geschädigt und porös und in der Folge beginnt das hörbare Knacken.

Lufteinschlüsse im Knie

Bei einer starken Arthrose gehen die krachenden Geräusche im Knie mitunter mit einem stechenden Schmerz einher. Das Gelenk kann in solch ausgeprägten Fällen auch stark geschwollen sein.

Wenn beim Knieknacksen hingegen keine Schmerzen auftreten, können – neben einer leichten, symptomlosen Arthrose, auch harmlose Lufteinschlüsse im Kniegelenk Auslöser für das geräuschvolle Knie sein. Zur Erklärung: Die Knochen werden von einer schützenden Knorpelschicht umgeben, damit sich nicht aufeinander reiben. Wenn sich in dieser Schicht Luftbläschen bilden und man das Knie beugt, können die Bläschen platzen, was ein leises Knacken zufolge hat.

Autoren: Nina Peterz & Dr. med. Jörg Zorn

Narodin bei rheumatischen Erkrankungen
Kurkuma + Weihrauch bei rheumatischen Erkrankungen
Inhaltsverzeichnis Top