Hüft-Arthrose: Behandlung und Prognose

Wie wird eine Hüft-Arthrose behandelt? Wie lange hält ein künstliches Hüftgelenk? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Was passiert, wenn eine Arthrose in der Hüfte nicht behandelt wird?

Eine unbehandelte Arthrose schreitet tendenziell immer weiter fort, zumindest wenn man nichts an den Ursachen verändert (z.B. einseitige Belastungen durch Sport oder Beruf, Fehlstellungen der Beine oder Füße). Das kann im Extremfall soweit gehen, dass das betroffene Gelenk irgendwann komplett zerstört ist. Das bedeutet starke Bewegungseinschränkung und starke Schmerzen.

Weiterlesen: Was passiert, wenn eine Arthrose in der Hüfte nicht behandelt wird?

   

Arthrose im Hüftgelenk: Was kann ich selbst dagegen tun?

Ihr behandelnder Arzt hat bei Ihnen eine Hüftarthrose festgestellt. Möglicherweise haben Sie sich bereits über die Entstehung und Behandlung dieser Erkrankung informiert oder haben entsprechende Informationen von Ihrem Arzt erhalten. Aber wissen Sie auch, wie Sie selbst dazu beitragen können, ein Fortschreiten der Arthrose zu vermeiden?

Weiterlesen: Arthrose im Hüftgelenk: Was kann ich selbst dagegen tun?

   

Arthrose im Hüftgelenk: Hilft Krankengymnastik?

Ja. Um die unangenehmen Schmerzen im Bereich des Hüftgelenks zu lindern, nehmen viele Arthrose-Patienten eine ausgleichende Schonhaltung ein. Durch diese Fehlhaltung kann es zu Fehlbelastungen in anderen Gelenken kommen, während die Muskulatur einseitig beansprucht wird und der Knorpelverschleiß immer weiter zunimmt. Durch regelmäßige Krankengymnastik kann das Fortschreiten der Hüftgelenksarthrose (Coxathrose) verzögert und die Beschwerden können gelindert werden.

Weiterlesen: Arthrose im Hüftgelenk: Hilft Krankengymnastik?

   

Was ist eine Endoprothese?

Eine Endoprothese (von griech. endo „innen“) ist ein Implantat, dass dauerhaft im Körper verbleibt und die Funktion geschädigter Gelenke ganz oder teilweise ersetzt. Das neue künstliche Gelenk wird als Endoprothese, Gelenkprothese oder auch als Gelenkersatz bezeichnet.

Weiterlesen: Was ist eine Endoprothese?

   

Arthrose im Hüftgelenk: Wann ist eine neue Hüfte ratsam?

Es gibt keinen genauen Zeitpunkt, ab dem man sagen kann, dass eine neue Hüfte sinnvoll ist. Eine Operation am Hüftgelenk sollte generell erst dann in Erwähnung gezogen werden, wenn alle nicht-operativen Behandlungsmaßnahmen (wie z.B. Physiotherapie, Akupunktur oder die Einnahme von schmerz- und entzündungshemmenden Medikamenten) versucht wurden und damit keine ausreichende Symptomlinderung mehr erreicht werden kann.

Weiterlesen: Arthrose im Hüftgelenk: Wann ist eine neue Hüfte ratsam?

   

Operation zwecks Hüftgelenkersatz bei Arthose: Was erwartet mich?

Wenn die Schmerzen immer stärker werden und die Hüfte Sie auch in Ruhe plagt, wenn Ihre Beweglichkeit immer mehr eingeschränkt ist und Sie im Alltag nur noch schwer zurechtkommen, könnte der Zeitpunkt für eine neue Hüfte gekommen sein. Aber keine Sorge: Heutzutage ist das ein Routineeingriff.

Weiterlesen: Operation zwecks Hüftgelenkersatz bei Arthose: Was erwartet mich?

   
Anzeigen