Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Arthrose: Muss ich für ein Kunstgelenk in eine Spezialklinik?

Arthrose ist heutzutage eine Volkskrankheit. Etwa 8 bis 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Gelenkverschleiß, der mit Schmerzen und Bewegungseinschränkung einhergeht. Besonders häufig betroffen sind die großen Gelenke wie Hüften und Knie, die ständig einen Großteil unseres Körpergewichts tragen müssen.

Oft wird im Verlauf der Erkrankung der Ersatz von zerstörten Gelenkflächen oder Gelenkanteilen durch künstliche Elemente notwendig. Man spricht dann von Kunstgelenken, Gelenkersatz oder Endoprothesen (griechisch endo: "innen", pro: "für/anstatt", thesis: "Setzen/Stellen").

Hohe OP-Zahlen …

Jährlich werden hierzulande etwa 165.000 Knieprothesen und 210.000 Hüftprothesen eingesetzt. Die Eingriffe zählen also zu den häufigsten in Deutschland durchgeführten Operationen und gehören – auch wenn dieser Begriff oft negativ konnotiert ist – zur Routine in den Kliniken.

Zusätzlich fallen jedes Jahr etwa 35.000 Wechseloperationen an. Künstliche Hüft- und Kniegelenke oder Teile davon, die sich mit der Zeit abgenutzt haben oder locker geworden sind, werden ausgebaut und durch neue Endoprothesen(teile) ersetzt. Diese Wechseloperationen sind zeitlich und von der Durchführung her aufwändiger als ein Ersteinbau.

... in vielen Kliniken

Für die Implantation eines künstlichen Hüft- oder Kniegelenks muss man keinen Termin in einer Spezialklinik vereinbaren. Die meisten Krankenhäuser mit einer Orthopädie und/oder Unfallchirurgie führen diese Eingriffe durch und verfügen auch über die entsprechende Erfahrung.

Bei der Entscheidung für eine Klinik sollten Sie allerdings berücksichtigen, wie oft speziell die bei Ihnen notwendige Operation dort durchgeführt wird. Die entsprechenden Zahlen finden Sie im Qualitätsbericht der Kliniken. Die Häuser sind dazu verpflichtet, solche Berichte regelmäßig zu erstellen. Sie werden zumeist auf der Klinikhomepage für alle Interessierten veröffentlicht. Etwas einfacher erfahren Sie die OP-Zahlen, wenn Sie telefonisch in der entsprechenden Klinik bzw. Abteilung nachfragen.

Autorin: Tanja Lodermeier, B.Sc. Health Care Studies

Narodin bei rheumatischen Erkrankungen
Kurkuma + Weihrauch bei rheumatischen Erkrankungen
Inhaltsverzeichnis Top