Arthrose: Therapie

Wie kann man eine Arthrose behandeln? Welche Chancen bieten die verschiedenen Verfahren? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Ist eine Arthrose heilbar?

Nein, eine Heilung der Arthrose ist nicht möglich. Der Prozess des Gelenkverschleißes kann lediglich aufgehalten oder zumindest verzögert – aber nicht umgekehrt werden.

Eine Ausnahme von dieser Regel gibt es aber, auch wenn es sich nicht um eine Heilung im eigentlichen Sinn handelt: Wird ein Gelenk ersetzt, wie das z.B. bei der Hüftarthrose häufig getan wird, ist die Arthrose zwar nicht geheilt, aber doch gefühlt erst einmal weg.

Weiterlesen: Ist eine Arthrose heilbar?

   

Welche Schmerzmittel helfen am besten gegen Arthrose?

Insgesamt muss man sagen, dass Schmerzmittel bei Arthrose zwar oft notwendig sind, zumindest zeitweise. Bei dauerhaftem Bedarf ist aber immer zu prüfen, ob wirklich alle Alternativen erwogen und ggf. probiert wurden. Insbesondere die Krankengymnastik und – vor allem an der Hüfte – natürlich auch die Operation, also der Einbau eines künstliches Gelenks. Denn der dauerhafte Gebrauch von Schmerzmitteln ist seinerseits auch mit einigen Risiken und möglichen Nebenwirkungen verbunden.

Weiterlesen: Welche Schmerzmittel helfen am besten gegen Arthrose?

   

Schmerzen bei Arthrose: Salben oder Tabletten?

Ständig werden wir im Fernsehen und in Zeitschriften mit Werbung für frei verkäufliche Arzneimittel konfrontiert. Insbesondere Schmerzsalben sollen schnelle und anhaltende Beschwerdebesserung bei Gelenk-, Rücken- und Muskelschmerzen bringen. Was ist dran an dem Versprechen?

Weiterlesen: Schmerzen bei Arthrose: Salben oder Tabletten?

   

Hilft die Hausapotheke gegen Gelenkschmerzen bei Rheuma?

Vielleicht kennen Sie das auch: Sie sind krank oder verletzt, der behandelnde Arzt verschreibt ein schmerzlinderndes Medikament. Nach Besserung der Beschwerden ist der Inhalt der Packung oft noch nicht aufgebraucht, also landen die übrigen Tabletten und die noch halb volle Tropfenflasche im Badezimmerschränkchen.

Weiterlesen: Hilft die Hausapotheke gegen Gelenkschmerzen bei Rheuma?

   

Schmerzen bei Arthrose: Sind Spritzen ins Gelenk besser als Tabletten?

Ihr behandelnder Arzt hat Ihnen aufgrund von Gelenkschmerzen Tabletten verordnet. Leider sind Nebenwirkungen durch Schmerzmittel nicht selten. Immer wieder klagen Betroffene beim Arzt und in der Apotheke über Probleme nach der Einnahme.

Weiterlesen: Schmerzen bei Arthrose: Sind Spritzen ins Gelenk besser als Tabletten?

   

Arthrose: Ist die Operation für einen Gelenkersatz gefährlich?

Kein Eingriff in die Integrität des menschlichen Körpers ist gänzlich ohne Risiken. Angst vor dem Einbau eines künstlichen Hüft- oder Kniegelenks müssen Sie dennoch nicht haben. In Deutschland haben wir trotz immer mal wieder auftauchender Medienberichte ein sehr gutes Gesundheitssystem, das hohe Standards setzt in Bezug auf Sicherheit und Hygiene.

Weiterlesen: Arthrose: Ist die Operation für einen Gelenkersatz gefährlich?

   

Arthrose: Muss ich für ein Kunstgelenk in eine Spezialklinik?

Arthrose ist heutzutage eine Volkskrankheit. Etwa 8 bis 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden an Gelenkverschleiß, der mit Schmerzen und Bewegungseinschränkung einhergeht. Besonders häufig betroffen sind die großen Gelenke wie Hüften und Knie, die ständig einen Großteil unseres Körpergewichts tragen müssen.

Weiterlesen: Arthrose: Muss ich für ein Kunstgelenk in eine Spezialklinik?

   

Hilft die Eigenblut-Therapie gegen Arthrose?

Die Eigenblut-Therapie ist ein noch recht junges Verfahren gegen Verschleißerscheinungen in Gelenken, also Arthrose. Außerdem wird sie von einigen Ärzten auch bei chronischen Überlastungserscheinungen wie Sehnenschmerzen oder Sehnenentzündungen empfohlen. Die Methode gilt nach wissenschaftlichen Standards noch als fragwürdig, weil eindeutige Wirksamkeitsnachweise fehlen. Deshalb lehnen es die Krankenkassen bis jetzt auch ab, die Kosten zu übernehmen.

Weiterlesen: Hilft die Eigenblut-Therapie gegen Arthrose?

   

Arthrose: Was passiert in der Reha nach Gelenkersatz?

Der Begriff "Reha" ist Ihnen vielleicht von Tante Hildes Herzinfarkt oder Nachbar Meiers Autounfall bekannt. Nun sollen Sie selbst nach dem Einbau eines künstlichen Knie- oder Hüftgelenks in eine Rehaklinik oder unter der Woche in ein ambulantes Zentrum fahren. Sicher haben Sie sich schon Gedanken gemacht, was dort den Tag über mit Ihnen passiert.

Weiterlesen: Arthrose: Was passiert in der Reha nach Gelenkersatz?

   
Anzeigen