Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Wie oft sollte man Sonnencreme auftragen?

Das kommt natürlich darauf an, wie lange Sie sich in der Sonne aufhalten. Und wo Sie sich befinden, wie intensiv also die Sonnenstrahlen sind. Eine Pauschalempfehlung gibt es nicht, außer, im Zweifel lieber vorsichtiger zu sein.

Tragen Sie bei längerem Aufenthalt im Freien mehrmals am Tag ein Sonnenschutzmittel auf – und zwar rund 20 bis 30 Minuten vor dem Sonnenbad. Aber auch im Schatten und unter einer Wolkendecke ist häufig ein Sonnenschutz notwendig.

Zweiter wichtiger Tipp: Gehen Sie vernünftig mit dem Thema Braunwerden um, verlassen Sie sich also nicht nur auf Ihre Sonnencreme, sondern auch auf eine gesunde Dauer des Sonnenbadens. Konkreter: Wer sich in den ersten Urlaubstagen von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr in die Sonne packt, darf sich auch bei Sonnencremes mit astronomisch hohen Sonnenschutzfaktoren nicht beschweren, wenn es schief geht.

Autoren: Daniela Schmidt/

Inhaltsverzeichnis Top