Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Wie geht eine Biopsie der Prostata vor sich?

Meistens wird die Nadel vom Enddarm aus in die Prostata eingeführt. Das Gerät, mit dem das geschieht, arbeitet automatisert und sehr schnell. Dadurch sind die Schmerzen meist nur gering. Wo die Gewebeentnahmen erfolgen, kann der Arzt druch ein Ultraschallgerät prüfen.

In der Regel werden aus beiden Prostatahälften jeweils fünf Gewebeproben entnommen. Damit erreicht man eine höhere diagnostische Sicherheit, denn eine einzige Probe könnte das möglicherweise bestehende verdächtige Gewebe verfehlen.

Danach werden die Proben in ein Speziallabor geschickt und dort ausgewertet.

Autor:

Narodin - Heilpflanzen zur Unterstützung bei Krebs
Inhaltsverzeichnis Top