Gegen welche Erkrankungen oder Beschwerden wirken Lindenblüten?

Die Lindenblüte ist schon seit dem Mittelalter als Heilpflanze bekannt. Ihre Wirkung ist zwar nach streng wissenschaftlichen Kriterien noch nicht belegt, gilt aber aufgrund der großen Erfahrungen in der Hausmedizin als anerkannt.

Lindenblüten werden vor allem entzündungshemmende und krampflösende Effekte zugesprochen.

Anerkannte Einsatzgebiete in der Naturmedizin sind:

  • Entzündungen der oberen Atemwege (Lindenblütentee)
  • fieberhafte und grippale Infekte
  • rheumatische Beschwerden
  • Nierenentzündungen
  • leichte Krämpfe
  • Migräne
  • Unruhezustände

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Lindenblüten in der Medizin

Anzeigen