Dual-Röntgen-Absorptiometrie

Eine DXA-Messung (dual energy X-ray absorptiometry, deutsch Doppelröntgenabsorptiometrie) ermöglicht die Knochendichtemessung und somit die Erkennung einer Osteoporose.

Die Bestimmung der Knochenmasse erfolgt mit einem hochentwickelten Gerät. Sie ist ein weit verbreitetes Verfahren, um die Osteoporose möglichst frühzeitig zu erkennen.

Messbereiche

Standardmäßig wird die Messung an zwei Bereichen vorgenommen: Hüftgelenk und Lendenwirbelsäule und dauert ca. 15 - 30 Minuten.

 


Der Beitrag "Dual-Röntgen-Absorptiometrie" auf www.navigator-medizin.de basiert auf dem Artikel Dual-Röntgen-Absorptiometrie aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation. In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.