Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Warum senken tägliche Spaziergänge das Osteoporose-Risiko?

Mit täglichen Spaziergängen an der frischen Luft wirken Sie einer Osteoporose gleich auf zweierlei Weise entgegen. Zum einen hält regelmäßige Bewegung Muskeln und Knochen in Form und ist damit eine der besten Vorbeugemaßnahmen gegen Knochenschwund.

Zum anderen bildet der Körper unter dem Einfluss von Sonnenlicht mehr Vitamin D. Und Vitamin D ist wichtig für den Knochenstoffwechsel. Am besten ist natürlich, sie halten auch mal Arme und Beine in die Sonne (ggf. gut eingecremt), aber im Winter ist auch die Lichteinstrahlung im Gesicht allein schon sehr wertvoll.

Autor:

Inhaltsverzeichnis Top