Welche Knochen sind bei einer Osteoporose am stärksten gefährdet?

Der Oberschenkelknochen und die Wirbelkörper. Zumindest, was die Bruchgefahr angeht. Anders ausgedrückt: Die häufigsten Knochenbrüche aufgrund einer Osteoporose sind Oberschenkelhalsbrüche und sogenannte Wirbelkörperfrakturen.

Beim Oberschenkelhalsbruch hängt das nicht nur mit der Osteoporose zusammen, sondern auch damit, dass es sich hier ohnehin um einen der häufigsten Knochenbrüche handelt, der in höherem Alter wegen der zunehmenden Sturzgefahr zunimmt.

Ein Wirbelkörperbruch hingegen ist relativ typisch für die Osteoporose, weil er normalerweise nur dann auftritt, wenn der Knochen bereits vorgeschädigt ist.

Autor: