Strontium

Wann wird eine Osteoporose mit Strontium behandelt? Mehr zu diesem Medikament in diesem Kapitel, das noch weiter ausgebaut wird.

Wie wirkt Strontium gegen Osteoporose?

Strontium ist ein Mineralstoff, der den Knochen stärken kann. Chemisch ähnelt er dem Calcium. Strontium wird, wenn es in größerer Menge von außen zugeführt wird, auch ganz ähnlich wie das Calcium in den Knochen eingebaut.

Weiterlesen: Wie wirkt Strontium gegen Osteoporose?

   

Welche Nebenwirkungen können unter einer Osteoporose-Therapie mit Strontium auftreten?

Strontium ist ähnlich wie Calcium ein Mineralstoff, der zur Knochenstärkung genutzt werden kann. Allerdings ist Strontium aufgrund seines Nebenwirkungsprofils in der Osteoporosebehandlung nur zweite Wahl und kommt, wenn überhaupt, nur bei Frauen nach den Wechseljahren in Betracht.

Weiterlesen: Welche Nebenwirkungen können unter einer Osteoporose-Therapie mit Strontium auftreten?

   

Wann darf man eine Osteoporose nicht mit Strontium behandeln?

Generell ist Strontium in der Osteoporose-Behandlung nur in Ausnahmefällen eine Option. Zum einen steht mit Calcium ein besser geeigneter Mineralstoff zur Knochenstärkung zur Verfügung. Zum anderen können unter der Einnahme von Strontium in seltenen Fällen schwere Nebenwirkungen auftreten. Wegen seiner durchblutungsgefährdenden Eigenschaften ist vor allem das Herz in Gefahr.

Weiterlesen: Wann darf man eine Osteoporose nicht mit Strontium behandeln?

   

Auf welche Weise wirkt das Medikament Osseor gegen Osteoporose?

Osseor® enthält den Wirkstoff Strontium, genauer gesagt Strontiumranelat. Es dient der Mineralisierung des Knochens, ähnlich wie Calciium. Zur Behandlung der Osteoporose wird Strontium aber nur in Ausnahmefällen empfohlen, vor allem wegen einiger zwar seltener, aber gefährlicher Nebenwirkungen.

Weiterlesen: Auf welche Weise wirkt das Medikament Osseor gegen Osteoporose?

   

Auf welche Weise wirkt das Medikament Protelos gegen Osteoporose?

Protelos® enthält den Wirkstoff Strontium, genauer gesagt Strontiumranelat. Es dient der Mineralisierung des Knochens, ähnlich wie Calciium. Zur Behandlung der Osteoporose wird Strontium aber nur in Ausnahmefällen empfohlen, vor allem wegen einiger zwar seltener, aber gefährlicher Nebenwirkungen.

Weiterlesen: Auf welche Weise wirkt das Medikament Protelos gegen Osteoporose?