Navigator-Medizin.de
   X   

[Krankheiten von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Medikamente von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Diagnostik & Laborwerte von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Therapieverfahren von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Gesundheitsthemen von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   

[Symptome von A bis Z]

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

   X   
Suche

Welche Nebenwirkungen können unter Actonel® auftreten?

Die häufigsten Nebenwirkungen von Actonel® (Wirkstoff: Risedronsäure) sind Schmerzen im Bewegungsapparat und Kopfschmerzen. Insgesamt hängt die Verträglichkeit von Actonel® auch davon ab, welche Dosierung man verschrieben bekommen hat (5mg-Tabletten oder 30mg-Tabletten).

Unter der höheren 30mg-Dosierung kommt es bei 1-10% der Behandelten zu:

  • grippeähnlichen Beschwerden (Krankheitsgefühl, Fieber, Gliederschmerzen)
  • ungewollte Gewichtsabnahme
  • Magen-Darm-Beschwerden (v.a. Übelkeit und Erbrechen)
  • Muskelschwäche
  • nächtliche Muskelkrämpfe (v.a. in den Beinen)
  • Entzündungen der Atemwege oder der Nasennebenhöhlen
  • trockene Augen, Hornhautschädigungen
  • Hörstörungen
  • Entzündung der Speiseröhre (Geschwürsbildung)
  • Ödem-Bildung (Wasseransammlungen in Armen oder Beinen)
  • Darmentzündung

Das alles kann natürlich auch unter der 5mg-Dosierung vorkommen, allerdings seltener. Die komplette Liste der dokumentierten, möglichen Nebenwirkungen entnehmen Sie bitte dem Beipackzettel. Für alle genannten Nebenwirkungen gilt: Sie können, müssen aber nicht vorkommen. Aber im Zweifel gehen Sie lieber auf Nummer sicher: Wenn Sie derartige Beschwerden entwickeln, suchen Sie am besten kurzfristig Ihren Arzt auf.

Autor:

Inhaltsverzeichnis Top