Hörsturz: Therapie

Wie wird ein Hörsturz behandelt? Was bringt Kortison? Ist ein Hörsturz heilbar? Hier finden Sie Fragen und Antworten rund um Therapie und Prognose des Hörsturzes.

Wie wird ein Hörsturz behandelt?

Diese Frage ist gar nicht so leicht zu beantworten. Da bis heute nicht genau bekannt ist, weshalb ein Hörsturz plötzlich auftritt, gibt es bislang auch keine anerkannten ursächlichen Behandlungsmethoden. Alle derzeit existierenden Therapieverfahren sind aufgrund fehlender aussagekräftiger Studien umstritten.

Weiterlesen: Wie wird ein Hörsturz behandelt?

   

Wie gut hilft Kortison bei einem Hörsturz?

Auch wenn es bei der Therapie des Hörsturzes bislang keine einheitlichen Empfehlungen gibt, so ist die Glukokortikoid-Behandlung derzeit noch die vielversprechendste Option. Neben der systemischen (innerlichen) Anwendung wird das Kortison nun zunehmend auch lokal ins Mittelohr gespritzt.

Weiterlesen: Wie gut hilft Kortison bei einem Hörsturz?

   

Hörsturz: Was ist eine intratympanale Kortikoid-Therapie (ITC)?

Bei der intratympanalen Kortikoid-Therapie handelt es sich um ein spezielles Verfahren in der Behandlung des Hörsturzes. Hierbei wird eine Mischung aus Kortison und Hyaluronsäure durch das betäubte Trommelfell direkt ins Mittelohr gespritzt.

Weiterlesen: Hörsturz: Was ist eine intratympanale Kortikoid-Therapie (ITC)?

   

Hilft eine hyperbare Sauerstofftherapie beim Hörsturz?

Die hyperbare Oxygenierung (HBO) bzw. Sauerstofftherapie wird u. a. in der frühen Behandlung des Hörsturzes eingesetzt. Bei diesem Verfahren atmen die Betroffenen medizinisch reinen Sauerstoff unter Überdruckbedingungen ein. Die Therapie gilt unter Fachärzten als umstritten.

Weiterlesen: Hilft eine hyperbare Sauerstofftherapie beim Hörsturz?

   

Hörsturz: Wann muss ich ins Krankenhaus?

Ob Sie mit einem Hörsturz letztendlich ins Krankenhaus müssen oder ambulant behandelt werden können, hängt u. a. von der Schwere und der Art Ihrer Beschwerden ab. Auch bestehende internistische Begleiterkrankungen spielen hierbei eine Rolle.

Weiterlesen: Hörsturz: Wann muss ich ins Krankenhaus?

   

Übernimmt die Krankenkasse meine Hörsturz-Behandlung?

Das kommt auf Ihren Versicherungsstatus an. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen derzeit leider keine Behandlungskosten bei Hörsturz und Tinnitus. Privat, über Beihilfe oder über die Berufsgenossenschaft versicherte Personen bekommen die Therapiekosten in der Regel ersetzt.

Weiterlesen: Übernimmt die Krankenkasse meine Hörsturz-Behandlung?

   
Anzeigen