Hat mein Kind Neurodermitis? Gibt es einen Test für zuhause?

Es gibt ein paar typische Anzeichen, die bei Kindern mit Neurodermitis häufig zu finden sind. Allerdings ist keines dieser Anzeichen (siehe unten) beweisend. Sie können vorhanden sein, müssen es aber nicht. Einen klassischen Test zum Nachweis einer Neurodermitis gibt es also nicht.

Eines dieser typischen Neurodermitis-Zeichen ist der sogenannte weiße Dermographismus. Hinter diesem sperrigen Begriff verbirgt sich folgendes: Wenn man mit einem spitzen Gegenstand über die Haut streicht, entsteht normalerweise eine Rötung, also ein roter Streifen. Bei vielen Menschen mit Neurodermitis entsteht stattdessen eine weißliche Verfärbung der Haut. Aber wie gesagt: Nicht bei jedem ist das der Fall, und auf der anderen Seite gibt es auch Menschen ohne Neurodermitis, die einen weißen Dermographismus aufweisen.

Weitere Neurodermitis-Zeichen können sein:

  • blasse Haut um den Mund herum
  • auffallend tiefe Hautlinien in den Handflächen
  • spärliche, ausgedünnte Augenbrauen zur Seite hin
  • sehr raue Haut, v.a. an den Armen im Bereich der Oberarme
  • Risse am Ohrläppchen
  • Risse an den Mundrändern

Aber auch hier gilt: Beweisend ist keines dieser Anzeichen, oft genug fehlen sie auch.

Autor:

Anzeigen