Wie wird Dupilumab (Dupixent) bei Neurodermitis angewendet?

Dupixent® (Dupilumab) ist ein künstlich hergestellter Antikörper, der als Fertigspritze unter die Haut injiziert wird. Das Arzneimittel wird in der Behandlung des mittelschweren bis schweren atopischen Ekzems bei Erwachsenen eingesetzt.

Ein "Piekser" alle 2 Wochen

Das Medikament Dupixent® steht Ihnen als Fertigspritze in einer Dosierung von 300 mg zur Verfügung. Die Handhabung ist einfach und lässt sich (nach entsprechender Anleitung in der ärztlichen Praxis) auch problemlos eigenständig zuhause durchführen.

Tipps zur Anwendung von Dupixent® bei mittelschwerer bis schwerer Neurodermitis:

  • 600 mg Dupilumab werden als Anfangsdosis subkutan unter die Haut gespritzt (zwei Injektionen zu je 300 mg nacheinander an zwei unterschiedlichen Injektionsstellen).
  • Die Folgedosierungen betragen dann nur noch 300 mg (eine Spritze) alle zwei Wochen.
  • Bevorzugte Injektionsstellen sind das Unterhautfettgewebe am Bauch oder im vorderen Bereich der Oberschenkel. Sparen Sie dabei ein Hautareal von etwa 5 cm um den Bauchnabel herum aus.
  • Falls Ihnen jemand anderes die Spritzen verabreicht, kann alternativ auch der Oberarm als Injektionsstelle ausgewählt werden.
  • Wechseln Sie regelmäßig die Spritzareale an Bauch, Oberschenkel und ggf. Oberarmen.
  • Spritzen Sie nicht in verletzte oder vernarbte Hautbereiche, ebensowenig in Hautstellen mit blauen Flecken.
  • Gerade zu Beginn der Behandlung kann das Arzneimittel unterstützend mit einer äußerlichen Kortisontherapie kombiniert werden.
  • Die gleichzeitige lokale Anwendung von Calcineurin-Inhibitoren (Protopic®-Salbe, Elidel®-Creme) sollte sich dagegen nur auf Problemzonen wie Gesicht, Hals, Genitalbereich und die Körperfalten beschränken.

Ergänzende Infos zum Schluss

Um Dupixent® möglichst einwandfrei und wirkungsvoll einsetzen zu können, gibt es vom Hersteller noch einige Hinweise zur Handhabung.

Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit Dupixent®:

  • Bewahren Sie die Fertigspritzen möglichst im Kühlschrank auf (2-8 °C).
  • Das Medikament darf nicht eingefroren werden.
  • Bei einer Lagerung außerhalb des Kühlschranks (bis maximal 25 °C), muss Dupixent® innerhalb von 14 Tagen verwendet oder verworfen werden.
  • Schützen Sie die Fertigspritzen vor Licht und Hitze.
  • Wenn Sie die Dupixent®-Fertigspritze aus dem Kühlschrank entnehmen, dürfen Sie das Medikament erst nach etwa 45 Minuten injizieren (wenn es annähernd Raumtemperatur erreicht hat).

Übrigens, der Wirkstoff Dupilumab kann völlig unabhängig von Nahrungsmitteln oder Getränken verabreicht werden.

Sollten Sie nach einer Behandlungszeit von 16 Wochen nicht ausreichend auf die Therapie mit Dupixent® ansprechen, ist eine Beendigung der Antikörper-Behandlung in Erwägung zu ziehen.

Autorin: Dr. med. Sonia Trowe

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen