Neurodermitis: Wie wird Cyclosporin A (Immunosporin) angewendet?

In der Behandlung des chronischen, schweren atopischen Ekzems (Neurodermitis) wird Immunosporin® (Cyclosporin A) in Form von Weichkapseln zweimal täglich für etwa vier bis sechs Monate eingenommen.

Die Therapie startet mit einer höheren Anfangsdosis (Induktionstherapie), die dann im Verlauf schrittweise reduziert wird bis hin zur sogenannten individuellen Erhaltungsdosis. Die Weichkapseln gibt es in unterschiedlichen Dosierungen (25, 50, 100 mg).

Jeder Fall ist anders

Das atopische Ekzem kann sich sehr variabel zeigen. Die chronische, schwere Form der Neurodermitis beim Erwachsenen geht von einem Befall des ganzen Körpers über isolierte, schmerzhafte Hautveränderungen der Hände und Füße bis hin zu superinfizierten Bereichen des Kopfes, des Gesichts und der Intimregion, in denen sich zusätzlich Erreger angesiedelt haben.

Entsprechend individuell muss daher auch die Therapie dieser Hauterkrankung erfolgen. Bei der Verordnung von Cyclosporin A gilt es, jeden Einzelnen gesondert zu betrachten und die Behandlung darauf abzustimmen. Dazu gehört sowohl der penible Ausschluss möglicher Gegenanzeigen (Krebs, bestimmte Infektionskrankheiten in der Vorgeschichte, Medikamente, Nierenfunktionsstörungen, etc.) als auch die Länge des Behandlungszeitraums.

Keine Dauertherapie

Generell wird eine Langzeittherapie des atopischen Ekzems mit Immunosporin® nicht empfohlen. Das hat verschiedene Gründe. Neben den möglichen Arzneimittelnebenwirkungen besteht unter der Langzeittherapie mit Cyclosporin A ein erhöhtes Risiko für (weißen) Hautkrebs.

Das Hautkrebsrisiko betrifft aber vorwiegend Neurodermitiker, die in der Vergangenheit bereits länger mit einem Immunsuppressivum (z. B. MTX, Azathioprin) oder beispielsweise einer PUVA-Lichttherapie behandelt wurden. Deshalb darf während der Einnahme eines Immunsuppressivums wie Immunosporin® auch nicht gleichzeitig eine UV-Phototherapie erfolgen.

Tipps zur Einnahme

An dieser Stelle nochmal zusammenfassend einige Hinweise rund um die Therapie mit dem immunsupprimierenden Wirkstoff Cyclosporin A.

Empfehlungen zur Anwendung von Immunosporin® bei Neurodermitis:

  • Beginn mit einer Anfangsdosis von 2,5 bis max. 5 mg Cyclosporin A pro Kilogramm Körpergewicht pro Tag
  • Die Tagesdosen sollten immer in zwei getrennten Einzeldosen eingenommen werden.
  • Nehmen Sie Immunosporin® nach Möglichkeit immer zur gleichen Tageszeit ein.
  • Schlucken Sie die Kapseln als Ganzes mit einem Glas Wasser.
  • Nach Besserung der Neurodermitis wird empfohlen, die Dosis schrittweise zu reduzieren (nur nach ärztlicher Anweisung!).
  • Bei gutem Ansprechen wird eine Therapieunterbrechung nach 4 bis 6 Monaten empfohlen, längere Behandlungszeiträume sind aber individuell möglich (maximal zwei Jahre).
  • keine Dauertherapi; bei Bedarf ggf. erneuten Therapiezyklus (nach ausreichendem Pausieren) in Erwägung ziehen
  • Achten Sie während der gesamten Behandlung mit Immunosporin® auf einen ausreichenden UV-Schutz (hoher Lichtschutzfaktor, Textilschutz, kein Sonnenbaden oder Solarium).

Autorin: Dr. med. Sonia Trowe

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen