Können nächtliche Wadenkrämpfe Zeichen einer Spastik sein?

Ja, manche Menschen mit Multipler Sklerose entwickeln im Ruhezustand, also zum Beispiel im Liegen, spastische Beschwerden, die sich wie Muskelkrämpfe äußern. Die können sehr schmerzhaft und belastend sein. Denn neben den Schmerzen kann dadurch auch der Nachtschlaf erheblich beeinträchtigt werden.

Andere Betroffene entwickeln allerdings eher bei Belastung Muskelkrämpfe, es gibt hier also keine klaren Regeln.

Gegen eine Spastik helfen am besten bestimmte Medikamente und auch Krankengymnastik. Auch regelmäßige Gymnastik zuhause wirkt der Spastik entgegen.

Autorin:

Anzeigen