MS und Kinderwunsch

Kann ich mit MS Kinder bekommen? Sind die Medikamente für das Kind gefährlich? Wie beeinflusst die Schwangerschaft die Multiple Sklerose? In diesem Kapitel finden Sie Fragen und Antworten rund um die Familienplanung mit MS.

MS und Kinderwunsch: Spricht etwas gegen eine Schwangerschaft?

Dazu ein klares "Nein". Weder schließt die Diagnose Multiple Sklerose einen Kinderwunsch aus noch kommt es unter einer Schwangerschaft zur Verschlechterung der Erkrankung. Ganz im Gegenteil – die Schubrate nimmt während dieser Zeit sogar tendenziell ab.

Weiterlesen: MS und Kinderwunsch: Spricht etwas gegen eine Schwangerschaft?

   

Besteht bei Multipler Sklerose ein erhöhtes Risiko für Schwangerschaft und Geburt?

Nein. Schwangerschaft und Geburt verlaufen bei MS-erkrankten Frauen nicht anders als bei gesunden. Es besteht trotz der Multiplen Sklerose kein erhöhtes Risiko für Fehl- und Frühgeburten oder gar Missbildungen des Kindes.

Weiterlesen: Besteht bei Multipler Sklerose ein erhöhtes Risiko für Schwangerschaft und Geburt?

   

Kann ich durch die MS-Therapie unfruchtbar werden?

Grundsätzlich ist die Fruchtbarkeit bei Frauen bzw. die Zeugungsfähigkeit bei Männern mit Multipler Sklerose nicht eingeschränkt. Allerdings gibt es in der Therapie der MS durchaus Medikamente, die sie beeinflussen können.

Weiterlesen: Kann ich durch die MS-Therapie unfruchtbar werden?

   

Ist trotz MS eine Kinderwunschbehandlung möglich?

Prinzipiell spricht nichts dagegen. Es besteht allerdings ein gewisses Risiko, dass es unter einer Hormontherapie im Rahmen der künstlichen Befruchtung zu einem Schubanstieg kommt.

Weiterlesen: Ist trotz MS eine Kinderwunschbehandlung möglich?

   

MS: Wann sollte man nach der Entbindung wieder mit der Therapie starten?

Grundsätzlich wird dazu geraten, sobald wie möglich nach der Geburt wieder mit der MS-Behandlung zu beginnen. Wenn Sie allerdings nur eine leichte bis mäßige Krankheitsaktivität haben und stillen möchten, spricht zunächst auch nichts gegen ein Aufschieben der Therapie.

Weiterlesen: MS: Wann sollte man nach der Entbindung wieder mit der Therapie starten?

   
Anzeigen