MS-Schub: Wie lange dauert eine sogenannte Stoßtherapie mit Kortison?

Üblicherweise dauert eine Hochdosis- oder Ultrahochdosisbehandlung mit Kortison gegen einen akuten Schub der Multiplen Sklerose drei bis fünf Tage. Anschließend wird die Dosis entweder Schritt für Schritt reduziert und somit "ausgeschlichen" oder sie wird abrupt abgesetzt.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Multipler Sklerose

weiterlesen...

Man spricht bei dieser Art der Behandlung auch von Stoß- oder Pulsbehandlung. Wenn die Entscheidung für eine niedrig dosiertere Kortison-Behandlung fällt (Niedrigdosisbehandlung), erstreckt sich die Therapie über einige Wochen und wird dann ebenfalls ausgeschlichen.

Wie lange im Einzelfall die Behandlung andauert oder ob etwa eine Hochdosisbehandlung wiederholt wird, hängt von der individuellen Entwicklung des Schubes und vom eigenen Befinden nach der ersten Therapiephase ab.

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Anzeigen