Stimmt es, dass es unter Copaxone zu stärkeren Körperreaktionen direkt nach der Injektion kommen kann?

Ja, allerdings ist das sehr selten. Die Betroffenen reagieren dann sofort nach der Injektion von Glatirameracetat (Copaxone®) mit stärkeren körperlichen Beschwerden. Ärzte bezeichnen das etwas holprig als Postinjektionsreaktion (post = danach).

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Multipler Sklerose

weiterlesen...

Möglich sind Hautrötung mit Hitzegefühl meist im Bereich der oberen Brust.Zusätzlich entstehen Schmerzen in diesem Bereich sowie Atemnot. Auch der Herzschlag kann beschleunigt sein.

Die plötzlich auftretende Reaktion hält meist nur kurz (wenige Minuten) an und klingt dann von allein wieder ab. Die Beschwerden wirken möglicherweise sehr bedrohlich, doch sind keine anhaltenden gesundheitlichen Folgen bekannt. Gut ist es, sich im Fall einer Injektionsreaktion möglichst zu entspannen (Hinlegen, Ruhe bewahren).

Autorin: Dr. med. Julia Hofmann

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen