Multiple Sklerose & Cyclophosphamid

Was ist Cyclophosphamid eigentlich für ein Wirkstoff? Und wann wird er bei Multipler Sklerose eingesetzt? Was kann man sich davon erhoffen und mit welchen möglichen Nebenwirkungen ist zu rechnen? Mehr dazu in diesem Kapitel.

MS: Was für ein Medikament ist Cyclophosphamid (Endoxan)?

Wie Mitoxantron ist Cyclophosphamid ein sogenanntes Zytostatikum, also ein Zellgift. Das Medikament, das auch in der Krebstherapie eingesetzt wird, wirkt vor allem gegen schnell wachsende Zellen und damit auch gegen Immunzellen. Es handelt sich damit um ein  sehr starkes Immunsuppressivum.

Weiterlesen: MS: Was für ein Medikament ist Cyclophosphamid (Endoxan)?

   

Was für Nebenwirkungen kann Cyclophosphamid hervorrufen?

Cyclophosphamid ist ein Zellgift und kann dosisabhängig schwere Nebenwirkungen verursachen. Zwar leidet nicht jeder Behandelte in gleichem Maße darunter. Aber die insgesamt doch potentiell gravierenden Nebenwirkungen machen eine sorgsame Abwägung über das Für und Wider der Behandlung in jedem Fall notwendig.

Weiterlesen: Was für Nebenwirkungen kann Cyclophosphamid hervorrufen?

   
Anzeigen