Multiple Sklerose & Cladribin

Wie wirkt Cladribin (Mavenclad) bei der Multiplen Sklerose? Was muss ich bei der Einnahme beachten, und welche Nebenwirkungen können eintreten? Hier finden Sie Fragen und Antworten zum Wirkstoff Cladribin.

Wie wirkt Cladribin (Mavenclad) bei Multipler Sklerose?

Cladribin (Mavenclad®) unterdrückt Teile des Immunsystems, indem es besonders auf die Lymphozyten, eine bestimmte Untergruppe von weißen Blutkörperchen, wirkt. Man geht davon aus, dass T- und B-Lymphozyten maßgeblich am Krankheitsgeschehen der MS beteiligt sind.

Weiterlesen: Wie wirkt Cladribin (Mavenclad) bei Multipler Sklerose?

   

MS: Welche Nebenwirkungen können unter Cladribin (Mavenclad) auftreten?

Die häufigste Nebenwirkung einer Therapie mit Cladribin (Mavenclad®) ist die Lymphopenie, bei der eine Untergruppe der weißen Blutkörperchen deutlich erniedrigt ist. Ein Effekt, der durch den speziellen Wirkmechanismus des Medikaments bedingt ist und zu vermehrten Virusinfektionen führen kann.

Weiterlesen: MS: Welche Nebenwirkungen können unter Cladribin (Mavenclad) auftreten?

   

Wie wird Cladribin (Mavenclad) bei Multipler Sklerose eingenommen?

Das Medikament Mavenclad® (Cladribin) nehmen Sie in Tablettenform innerhalb eines Behandlungszeitraums von zwei Jahren ein. Während das Dosierschema genau festgelegt ist, richtet sich die Wirkstoffmenge nach Ihrem individuellen Körpergewicht.

Weiterlesen: Wie wird Cladribin (Mavenclad) bei Multipler Sklerose eingenommen?

   

Bei welchen MS-Formen kommt Cladribin (Mavenclad) in Betracht?

Cladribin (Mavenclad®) ist in der EU seit August 2017 zur Behandlung der hochaktiven schubförmigen Multiplen Sklerose zugelassen. Das Medikament gehört zu den sogenannten "krankheits-modifizierenden Arzneimitteln" – es kann bei den Betroffenen den Verlauf der MS verändern.

Weiterlesen: Bei welchen MS-Formen kommt Cladribin (Mavenclad) in Betracht?

   

Multiple Sklerose: Wann darf Cladribin (Mavenclad) nicht eingenommen werden?

Aufgrund der immununterdrückenden Wirkung von Cladribin (Mavenclad®) sind in der Behandlung der MS einige Einschränkungen, Gegenanzeigen und Warnhinweise zu beachten.

Weiterlesen: Multiple Sklerose: Wann darf Cladribin (Mavenclad) nicht eingenommen werden?

   

MS: Darf ich unter Cladribin (Mavenclad) schwanger werden?

Nein. Das Immuntherapeutikum Cladribin (Mavenclad®) darf während einer Schwangerschaft nicht eingenommen werden, da eine schädigende Wirkung auf das Ungeborene nicht auszuschließen ist.

Weiterlesen: MS: Darf ich unter Cladribin (Mavenclad) schwanger werden?

   
Anzeigen