Fumarsäure zeigt bei allen Sub-Gruppen mit RR-MS gute Wirkung – ganz besonders bei Jüngeren

Vor einiger Zeit sorgte die DEFINE-Studie, die die Wirkung des oralen Fumarsäure-Medikaments BE-12 bei schubförmiger MS umfassend untersuchte, für Aufsehen. Zeigte sie im Vergleich zur Plazebo-Kontrolle doch deutliche Verbesserungen bezüglich der Schubrate sowie des Krankheitsfortschritts.


Weiterlesen...

Ihren Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
Betreff:
Kommentar:
Anzeigen