Immunsystem umerziehen: Neuer Therapieansatz bei Multipler Sklerose und Psoriasis

Obwohl Schuppenflechte und Multiple Sklerose ganz unterschiedliche Krankheiten sind, haben sie etwas gemein: Sie sind beides Autoimmunerkrankungen. Das bedeutet, sie beruhen auf Entzündungen, die durch ein gestörtes Verhalten unseres Immunsystems entstehen, das sich gegen den eigenen Körper wendet. Wissenschaftler haben nun den genauen Entstehungsprozess etwas besser entschlüsselt. Schon bald sollen Medikamente zur Verfügung stehen, mit denen man die Krankheiten besser behandeln kann.

Ursache: Fehlalarm

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Multipler Sklerose

weiterlesen...

Multiple Sklerose und Psoriasis zählen zu den häufigsten Autoimmunkrankheiten. Beide Krankheiten entstehen, weil bestimmte Zellen im Körper (dendritische Zellen), die die Aufgabe haben, beim Eindringen von Bakterien und Viren das Immunsystem zu alarmieren, Fehlalarm geben. Die Immunabwehr schickt dann spezielle "Killer-Zellen" aus, um die (vermeintlichen) Krankheitserreger zu bekämpfen. Wenn aber die Melderzellen falsche Informationen abliefern, wird das Immunsystem dazu verleitet, seine Abwehr gegen den eigenen Körper zu formieren.

Neue Medikamente programmieren Immunsystem um

Wissenschaftler vom Universitätsklinikum Tübingen haben nun ein Molekül gefunden (Di-Methyl-Fumarat - DMF), das in der Lage ist, die dendritischen Zellen quasi umzuerziehen: Sie programmieren sie auf "Schutz" und schalten so den Modus "Zerstörung" ab.

Noch in diesem Jahr sollen Medikamente auf den Markt kommen, die auf diesem Molelül beruhen. Damit sollen dann auch andere Autoimmunerkrankungen behandelbar werden. Diese Medikamente sollen einige Nachteile existierender Arzneimittel nicht mehr haben: Sie sind nicht allein gegen eine Autoimmunerkrankung wirksam und sollen viel weniger Nebenwirkungen haben.


WANC 20.10.2011
Quelle: J Exp Med. 2011 Oct 10. PMID 21987655, DOI 10.1084/jem.20100977, Universitätsklinikum Tübingen

Alle Fragen und Antworten dazu finden Sie hier:
Fumarsäureester (Tecfidera, Fumaderm, Skilarence): Wirkung und Nebenwirkungen

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Anzeigen