Völlige Bewegungslosigkeit aus dem Nichts: Was tun?

Wenn Ihr Partner oder Angehöriger mit Morbus Parkinson plötzlich in eine komplette Bewegungsunfähigkeit verfällt, sollten Sie unbedingt sofort einen Notarzt rufen. Denn es kann sich um eine sogenannte akinetische Krise handeln.

Bei der akinetischen Krise kommt es entweder sehr plötzlich oder binnen Tagen zu einer vollständigen Bewegungslosigkeit. Selbst kauen und schlucken ist dann manchmal nicht mehr möglich. Insgesamt ist die akinetische Krise daher ein lebensbedrohlicher Zustand. Er kommt - wenn überhaupt - nur in sehr fortgeschrittenenen Stadien der Erkrankung vor. Nicht selten ist eine unzureichende Einnahme der Parkinson-Medikamente der Auslöser.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen