Lässt sich die Parkinson-Krankheit mit einem Blut-Test nachweisen?

Nein, das ist bis jetzt leider noch nicht möglich. Es gibt zwar vielversprechende Forschungsergebnisse, die auf einen Bluttest in nicht allzu ferner Zukunft hoffen lassen. Aber das ist noch nicht spruchreif und somit für den Augenblick ohne Belang.

Bis auf weiteres aber wird die Parkinson-Diagnose (die sich einem geschulten Arzt meist schon anhand des Erscheinungsbildes offenbart) entweder mit dem Levodopa-Test oder selten auch mit aufwändigeren apparativen Untersuchungen gesichert.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen