Wann ist eine Computertomographie in der Parkinson-Diagnostik sinnvoll?

Eine Computertomographie (CT) kommt in der Parkinson-Diagnostik mitunter zum Einsatz, wenn es darum geht, die Diagnose zu sichern bzw. andere Ursachen der Beschwerden (z.B. andere Gehirnerkrankungen) auszuschließen.

Bei der Computertomographie werden sogenannte Schichtbilder des menschlichen Körpers aufgenommen, im Fall der Parkinson-Diagnostik Schichtaufnahmen des Kopfes.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen