Operative Verfahren

Kann man die Parkinson-Erkrankung auch operieren? Wann ist das eine Option? Mehr dazu in diesem Kapitel, das noch weiter ausgebaut wird.

Wann kommt eine Operation zur Behandlung der Parkinson-Krankheit in Frage?

In der Regel muss bei einer Parkinson-Erkrankung nicht operiert werden. Eine mögliche Gehirnoperation, die sogenannte Tiefe Hirnstimulation (THS), wird im allgemeinen nur bei sehr fortgeschrittenem Parkinson-Syndrom durchgeführt, wenn Medikamente nicht mehr ausreichend wirken und sich die Bewegungsstörungen nicht mehr kontrollieren lassen.

Weiterlesen: Wann kommt eine Operation zur Behandlung der Parkinson-Krankheit in Frage?