Wie schnell führt die Einnahme von Levodopa zu einer Besserung?

Parkinson - Levodopa - L-DOPALevodopa wirkt in der Regel erstaunlich schnell. Gerade in der Anfangsphase der Erkrankung und bei älteren Patienten lässt sich mit der Einnahme von Levodopa (einer Dopamin-Vorstufe) eine rasche Linderung der Parkinson-Symptome erzielen.

Im Laufe der Zeit schwächt sich die Wirkung von Levodopa dann häufig ab.

Nach einigen Jahren ist der Behandlungseffekt oft zeitlich verkürzt, zugleich nehmen die Nebenwirkungen graduell zu.

Lesen Sie dazu auch:
Mit welchen Nebenwirkungen muss man bei der Einnahme von Levodopa rechnen?

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen