Wissenswertes zu Dopamin-Agonisten

Zu welcher Medikamentengruppe gehören Bromocriptin, Lisurid und Pergolid? Warum heißen diese Wirkstoffe Dopamin-Agonisten? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Was sind Dopamin-Agonisten?

Dopamin-Agonisten sind Medikamente gegen Morbus Parkinson, die die Wirkung des körpereigenen Botenstoffs Dopamin "nachahmen".

Weiterlesen: Was sind Dopamin-Agonisten?

   

Welche Wirkstoffe gegen Parkinson gehören zu den Dopamin-Agonisten?

Dopamin-Agonisten sind Arzneimittel, die die Wirkung des körpereigenen (und bei Morbus Parkinson fehlenden) Botenstoffes Dopamin nachahmen. Es gibt eine Vielzahl an verschiedenen Wirkstoffen.

Weiterlesen: Welche Wirkstoffe gegen Parkinson gehören zu den Dopamin-Agonisten?

   

Wie unterscheiden sich L-Dopa und Dopamin-Agonisten?

Sowohl L-Dopa als auch die Gruppe der Dopamin-Agonisten (zu deutsch: Dopamin-Nachahmer) sind medikamentöse Wirkstoffe gegen die Parkinson-Erkrankung. Und beide gleichen den Mangel an Dopamin aus, zumindest ist das das Ziel der Behandlung. Soweit zu den Gemeinsamkeiten.

Weiterlesen: Wie unterscheiden sich L-Dopa und Dopamin-Agonisten?

   
Anzeigen