Wann am Tag sollte Dopergin® eingenommen werden?

Sowohl Hersteller als auch Experten empfehlen, Dopergin® grundsätzlich zu den Mahlzeiten, und insbesondere zu Beginn lieber abends einzunehmen. Damit ist die Verträglichkeit nachweislich am besten, das heißt, es treten weniger Nebenwirkungen auf.

Aus dem gleichen Grund wird die Behandlung in aller Regel mit einer sehr geringen Dosis begonnen (0,1 mg täglich) und dann abhängig von der Wirksamkeit und der Verträglichkeit sehr behutsam gesteigert. Es dauert also meist mehrere Wochen oder sogar Monate, bis die optimale Dosis gefunden wurde. Diese kann von Patient zu Patient variieren, eine Pauschalempfehlung gibt es hier nicht.

Autor: Dr. med. Jörg Zorn

Anzeigen