Welche Brotwaren werden relativ gut vertragen?

Gerade hierzulande sind Brot oder Brötchen beliebte Nahrungsmittel, auf die viele nicht verzichten möchten. Bei einer leicht bekömmlichen Ernährung bieten sich beispielsweise Weiß- oder Graubrot, helle Brötchen, Toastbrot, aber auch Zwieback oder Knäckebrot an.

Werden diese Brotwaren gut vertragen, können auch Produkte aus feinem Vollkornmehl versucht werden.

Eher schlechter verträglich sind zum Beispiel frisches Brot und Waren, die aus grobem Mehl hergestellt wurden, vor allem wenn sie Körner enthalten.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (4)
Brot oder Brötchen
4 Donnerstag, den 15. März 2018 um 20:09 Uhr
Peawe
Ich vertrage kaum noch eine Brotsorte richtig gut. Ein bisschen vielleicht. Witzigerweise kann ich aber Brötchen essen und da passiert gar nichts. Wenn es richtig schlecht ist, esse ich Fleischwurst und Kuchen, klingt ekelhaft, ist aber so.
Brot
3 Samstag, den 12. November 2016 um 09:38 Uhr
Dinah
Ich habe für mich selber festgestellt, dass ich am besten Roggen, Dinkel vertragen kann
sehr interessanter Tipp
2 Mittwoch, den 05. November 2014 um 07:04 Uhr
Thommy
Hallo,

Danke für diesen sehr interessanten Tipp. Da Knäckebrot und Fisch ja sowieso gesund sind, ist das auf jeden Fall einen Versuch wert.

LG
Thommy
keine Colitis ulcerosa Dank Knäckebrot und Fisch
1 Mittwoch, den 05. November 2014 um 00:50 Uhr
Norkinger
vor meinen beiden Urlaubstouren nach Norwegen habe ich jedes Mal für > 1 Jahr lang einen Schub gehabt (extreme Entzündungen mit Blut). Nach 4 Wochen Urlaub in Norwegen war alles wieder prima und es hat sehr lang gehalten, meist 3/4 Jahr. Als es das letzte Mal ausgebrochen ist, habe ich mich gefragt, warum wurde es immer in Norwegen besser. Bis ich bemerkte, dass wir jedes Mal immer sehr viel Knäckebrot und Fisch gegessen hatten. Also habe ich auch hier in Deutschland die Ernährung umgestellt und mehr Knäckebrot und Fisch gegessen. Bin nun seit 1 Jahr komplett Beschwerdefrei und nehme keine Medikamente mehr.
(Im Schub sonst Salofalk und Weihrauch)