Dürfen Eier und Milchprodukte bei einer gut verträglichen Ernährung auf dem Speiseplan stehen?

Ob Nahrungsmittel eher besser oder schwerer verdaulich sind, hängt unter anderem von ihrer Zubereitungsform ab. Das gilt auch für Eier. So sind Eier weich gekocht, als Rührei oder Omelette besser verträglich als hart gekocht, als Spiegelei oder im Eiersalat.

Unter den Milchprodukten gelten zum Beispiel fettarme Milch, Buttermilch, Joghurt und Quark als eher gut verdaulich. Das trifft auch auf Käse mit bis zu 45% i.Tr., Frischkäse sowie Sahne – süß oder sauer – in kleinen Mengen zu. Dagegen können Käsesorten mit über 45% i.Tr., stark gewürzter Käse, Eiscreme und Sahne in großen Mengen eher Probleme bereiten.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze