Colitis ulcerosa: Wie kann es zu einem Nährstoffmangel kommen?

Mangelernährung und damit verbundene Nährstoffmangelzustände sind mögliche Symptome bei Menschen mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Dahinter können verschiedene Ursachen stehen.

Heilpflanzen bei Crohn und Colitis ulcerosa – was wir empfehlen

weiterlesen...

So fällt es einigen Betroffenen schwer genügend zu essen, weil sie erbrechen müssen, an Geschmacksstörungen leiden, vermehrt Durchfall oder keinen Appetit haben. Bei Anderen kommt die Angst vor einer Zunahme der Symptome nach dem Essen hinzu.

Seltener kann auch die Nährstoffaufnahme über die Darmwand gestört sein. Ursachen hierfür sind zum Beispiel die operative Entfernung von Darmabschnitten oder auch Medikamente. Daneben tragen auch Blutungen im Magen-Darm-Trakt zu einem Verlust an Nährstoffen bei.

Der Bedarf an Nährstoffen kann in einigen Situationen auch größer sein, so dass Mangelzustände eher auftreten. Das ist zum Beispiel der Fall bei Fieber oder erregerbedingten Entzündungen.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze