Fernreisen mit Morbus Crohn: Worauf achten bei Fleisch, Fisch und Milchprodukten?

Exotische Gegenden locken so manchen mit Neugier auf fremde Kulturen. Doch treffen Sie nicht nur auf fremde Kulturen, sondern in der Regel auch auf fremde Nahrungsmittel oder Speisen. Gerade, wenn Sie einen Morbus Crohn haben, sollten Sie beim Essen von Fisch und Fleisch einige Dinge berücksichtigen.

Heilpflanzen bei Crohn und Colitis ulcerosa – was wir empfehlen

weiterlesen...

Verzehren Sie Fleisch und Fisch möglichst nur gut durchgegart, wenig oder halb (medium) Gegartes meiden Sie am besten. Denn mit zu viel Keimen versetztes Fleisch und Geflügel bzw. versetzter Fisch können das Risiko für schwer verlaufende Magen-Darm-Infektionen erhöhen.

Bei Milch und Milchprodukten sollten Sie darauf achten, dass diese pasteurisiert, gekocht oder sterilisiert worden sind.

Nehmen Sie zudem nichts zu sich, was in Garküchen am Straßenrand oder Kiosken zubereitet wurde, gehen Sie lieber in Restaurants mit guten hygienischen Bedingungen. Um diese herausfinden, können Ihnen zum Beispiel Reiseführer oder Touristeninformationen vor Ort weiterhelfen.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze