Morbus Crohn: Verlauf & Prognose

Ist Morbus Crohn heilbar? Oder kann die Erkrankung zumindest zum Stillstand kommen? Mehr dazu in diesem Kapitel.

Verläuft der Morbus Crohn immer gleich?

Nein, im Gegenteil: Die Ausprägungen können beim Morbus Crohn sehr unterschiedlich sein. Es ist eines der Charakteristika dieser Erkrankung, dass sie von Person zu Person unterschiedlich verläuft, ohne dass man das vorhersagen kann.

Weiterlesen: Verläuft der Morbus Crohn immer gleich?

   

Wie hoch ist nach erfolgreicher Behandlung eines Morbus-Crohn-Schubs das Risiko eines erneuten Schubs?

Wenn es gelungen ist, den Morbus Crohn „zur Ruhe“ zu bringen, befindet man sich in der Ruhephase. Ärzte nennen das Remission. Dann sind keine entzündlichen Areale mehr nachweisbar und auch die akuten Beschwerden sind so gut wie verschwunden. Leider besteht aber grundsätzlich immer das Risiko, dass irgendwann ein erneuter Schub (im Mediziner-Jargon ein Rezidiv).

Weiterlesen: Wie hoch ist nach erfolgreicher Behandlung eines Morbus-Crohn-Schubs das Risiko eines erneuten Schubs?

   

Was bedeutet bei Morbus Crohn eigentlich Remission?

Remission bedeutet so viel wie Krankheitsstillstand. Das heißt, die Erkrankung besteht noch, aber man spürt nichts mehr von ihr. Der Begriff "Remission" wird in der Medizin auch noch bei vielen anderen Erkrankungen angewandt, die potentiell zurückkehren können. Der Gegenspieler ist das Rezidiv (= der Rückfall).

Weiterlesen: Was bedeutet bei Morbus Crohn eigentlich Remission?

   

Lässt sich das Rückfallrisiko bei Morbus Crohn vorhersagen?

Nein. Es gibt zwar jede Menge Versuche, anhand bestimmter Laborparameter schon im Voraus zu bestimmen, wie hoch das Risiko für einen Rückfall (Rezidiv) ist. Aber letztlich konnte keiner dieser Versuche ernsthaften Überprüfungen standhalten. Zumindest bisher nicht.

Weiterlesen: Lässt sich das Rückfallrisiko bei Morbus Crohn vorhersagen?

   

Was ist ein Frührezidiv bei Morbus Crohn?

Von einem Frührezidiv bei Morbus Crohn sprechen Mediziner, wenn nach einer erfolgreichen Behandlung eine Ruhephase (Remission) einsetzt, aber innerhalb von drei Monaten ein erneuter Krankheitsschub (Rezidiv) auftritt.

Weiterlesen: Was ist ein Frührezidiv bei Morbus Crohn?

   

Erhöht ein Morbus Crohn das Krebsrisiko?

Das ist nicht so ganz klar. Die Datenlage dazu ist widersprüchlich. Menschen mit Morbus Crohn scheinen im Vergleich zur übrigen Bevölkerung ein höheres Risiko für Dickdarmkrebs zu haben, wenn sie entzündliche Veränderungen im Dickdarm haben. Und auch Tumoren des Dünndarms treten wahrscheinlich etwas häufiger auf.

Weiterlesen: Erhöht ein Morbus Crohn das Krebsrisiko?