Kann eine schwangere Frau mit Morbus Crohn nur per Kaiserschnitt entbinden?

Nein, schwangere Frauen mit Morbus Crohn müssen nicht generell per Kaiserschnitt entbinden. Grundsätzlich spielen bei der Entscheidung für eine Geburt per Kaiserschnitt oder auf natürlichem Weg neben der Grundkrankheit auch andere, vor allem geburtshilfliche Faktoren eine Rolle. Daher sollten Ihr Frauenarzt und der Internist (Gastroenterologe) zusammenarbeiten, um individuell den optimalen Weg zu finden.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Morbus Crohn

weiterlesen...

Nur bei aktiver Entzündung im Bereich des Darmausgangs lieber keine natürliche Geburt

Wenn es sich bei Ihnen um einen unkomplizierten Morbus Crohn ohne Befall des Afterbereichs handelt, können Sie Ihr Kind normalerweise auf natürlichem Weg gebären – immer vorausgesetzt, dass es keine anderen Gründe für einen Kaiserschnitt gibt. Ist der Afterbereich betroffen und die Entzündung aktiv, empfehlen die Experten jedoch eine Geburt per Kaiserschnitt. Auch ein künstlicher Darmausgang ist übrigens kein Hindernis für eine Entbindung auf natürlichem Weg.

Die Entscheidung, ob per Kaiserschnitt entbunden wird oder nicht, hängt jedoch, wie gesagt, nicht nur vom Morbus Crohn ab, sondern wird auch durch andere Faktoren beeinflusst.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze

Weitere Fragen und Antworten zur Schwangerschaft finden Sie unter

Navigator-Medizin.de/Eltern_Kind