Morbus Crohn & Colitis ulcerosa: Grundlagen

Was ist Morbus Crohn? Und wann tritt diese Erkrankung auf? Um solche Fragen geht es in diesem Kapitel.

In welchem Alter tritt der Morbus Crohn meistens erstmals auf?

Am häufigsten beginnt die Erkrankung im jungen Erwachsenenalter, zwischen dem 15. und 35. Lebensjahr. Allerdings ist die Schwankungsbreite groß. Der Morbus Crohn kann auch bereits im Kindesalter oder erst in höherem Erwachsenenalter erstmals auftreten.

Weiterlesen: In welchem Alter tritt der Morbus Crohn meistens erstmals auf?

   

Kommt Morbus Crohn bei Frauen häufiger vor als bei Männern?

Viele Quellen geben an, dass Frauen etwas häufiger an einem Morbus Crohn erkranken als Männer. Allerdings schwanken die Angaben dazu sehr stark.

Weiterlesen: Kommt Morbus Crohn bei Frauen häufiger vor als bei Männern?

   

Welche Darmabschnitte sind beim Morbus Crohn typischerweise betroffen?

Die entzündlichen Veränderungen beim Morbus Crohn können im Prinzip an allen Stellen des Verdauungstraktes vorkommen. Am deutlich häufigsten treten sie aber im unteren Dünndarm oder Übergang vom Dünndarm in den Dickdarm auf.

Weiterlesen: Welche Darmabschnitte sind beim Morbus Crohn typischerweise betroffen?

   

Wann sprechen Ärzte von einem schweren Morbus Crohn?

Beim Morbus Crohn unterscheidet man einen leichten, einen mittelschweren und einen schweren Verlauf. Von einem schweren Morbus Crohn spricht man vor allem dann, wenn die Beschwerden trotz intensiver Behandlung nicht ausreichend eingedämmt werden können.

Weiterlesen: Wann sprechen Ärzte von einem schweren Morbus Crohn?

   

Ist Morbus Crohn lebensbedrohlich?

Nein. Zwar ist die Erkrankung nicht heilbar und einige (längst nicht alle) Menschen mit Morbus Crohn brauchen eine wiederholte oder sogar dauerhafte Behandlung mit Medikamenten, doch lebensbedrohliche Verläufe gibt es so gut wie nie.

Weiterlesen: Ist Morbus Crohn lebensbedrohlich?