Morbus Crohn: Was ist von alternativen Therapie-Ansätzen zu halten?

Beim Morbus Crohn erfreuen sich alternative Behandlungsverfahren großer Beliebtheit bei den Betroffenen, zumindest in Deutschland. Schulmedizinische Experten raten hingegen insbesondere von unbewiesenen Verfahren ab. Ergänzende Verfahren, vor allem TCM (traditionelle chinesische Medizin) einschließlich Akupunktur, Homöopathie oder naturheilkundliche Behandlungsansätze werden allerdings zunehmend auch von der Schulmedizin ernst genommen oder zumindest akzeptiert.

Unsere 10 wichtigsten Tipps bei Morbus Crohn

weiterlesen...

Arrozanz der Schulmedizin

Unsere Meinung: Die ablehnende Haltung vieler "Experten" gegenüber alternativen Therapieformen ist häufig in allererster Linie von Arroganz geprägt. Dass die Schulmedizin keine Antwort auf die Frage hat, warum Morbus Crohn überhaupt entsteht, wird schlicht ignoriert. Und auch wenn Entzündungshemmer wie Kortison die Beschwerden oft effektiv unterdrücken können, sind sie letztlich auch ein Ausdruck von therapeutischer Hilflosigkeit. Das werfen wir niemandem vor. Aber wer selbst wenig versteht, sollte grundsätzlich vorsichtig mit abfälligen Urteilen über andere Ideen sein.

Probieren geht über Studieren

Tatsache ist: Verfahren wie Akupunktur und Homöopathie sind fast immer eingebettet in ein Gesamtbehandlungskonzept, das sich grundlegend von der Schulmedizin unterscheidet. Und das mehr Wert auf Zuhören und Einfühlen legt. Meist sind auch die anwendenden Ärzte entsprechend anders gepolt. Insofern kann es kaum überraschen, dass solche Methoden in kühler streng-wissenschaftlicher Studien-Design-Atmosphäre nicht wirksam sind.

Auch wir wissen nicht, ob Akupunktur, Homöopathie oder andere Alternativmethoden tatsächlich helfen. Aber wer daran glaubt, der sollte es auch versuchen, solange damit keine Gefahren verbunden sind. Deswegen muss man ja die "klassischen" Medikamente nicht gleich über Bord werfen.

Autoren: Dr. med. Anne-Kristin Schulze/Dr. med. Jörg Zorn

Haben Sie eigene Erfahrungen oder eine andere Meinung? Dann schreiben Sie doch einen Kommentar (bitte Regeln beachten).
Kommentare (2)
völlig ungesicherte Angabe
2 Mittwoch, den 12. Juni 2013 um 15:37 Uhr
Navigator-Redaktion
Liebe Leserinnen und Leser,

was Sissi schreibt, kann man in dieser Form nicht unkommentiert stehen lassen. Wer sagt denn, dass Cisate hilft? Der Hersteller? Ist in dieser Form ohne nähere Begründung unseriös.

Jörg (vom Navigator-Team)
CISATA
1 Mittwoch, den 05. Juni 2013 um 13:05 Uhr
Sissi
Eine alternative Behandlungsmöglichkeit für Colitis Ulcerosa und Morbus Crohn ist Cisata. Ein rein pflanzliches Produkt aus 2 Heilkräutern. Cisata beinhalten Cistus Incanus und Satureja Montan. Die Kräuter wirken entzündungshemmend und wohltuend im Magen-Darm-Trakt