Wann spricht man bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn von chronischen Schmerzen?

Chronische Schmerzen bestehen im Gegensatz zu akuten Schmerzen über einen längeren Zeitraum. Bekannte Beispiele sind chronische Gelenkschmerzen bei Gelenkentzündungen (Arthritis) oder chronische Rückenschmerzen.

Das heißt aber nicht, dass die Betroffenen immerzu Schmerzen haben. Chronische Schmerzen können nämlich deutlich zurückgehen bzw. verschwinden und später wieder zunehmen bzw. auftreten. Bei Colitis ulcerosa und Morbus Crohn ist es jedoch wahrscheinlicher, dass akute Schmerzen auftreten. Chronische Schmerzen kommen eher selten vor, sie hängen auch vom Schweregrad der Erkrankung ab.

Der behandelnde Arzt sollte von den (akuten oder chronischen) Schmerzen wissen, um so die Ursachen herausfinden und therapieren zu können.

Fragen zu Symptomen bei Morbus Crohn finden Sie hier.

Weitere Fragen und Antworten zur Schmerztherapie finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Schmerztherapie