Gibt es auch körperliche Übungen gegen Stuhlinkontinenz?

Ja. Mit einem gezielten Muskeltraining kann z.B. die Muskulatur, die für das Öffnen und Schließen des Afters verantwortlich ist, gekräftigt und somit die Kontrolle über den Stuhlgang verbessert werden.

Auch sogenannte Biofeedback-Methoden können dazu beitragen, den Stuhlabgang besser kontrollieren zu können. Auch sie stärken die Schließmuskulatur. Ein Computer analysiert diese Übungen, auch als Kegel-Übungen bezeichnet, und gibt Rückmeldung (Feedback), ob das Training korrekt ausgeführt wurde und ob die Muskulatur gekräftigt wurde.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze