Wie kommt es zu imperativem Stuhldrang oder Stuhlinkontinenz?

Bei Colitis ulcerosa sind imperativer Stuhldrang und Stuhlinkontinenz mögliche Symptome, die vor allem in fortgeschrittenen Stadien vorkommen können. Dabei gelingt es oft nicht mehr, den Stuhl zuverlässig zu halten.

Auslöser kann zum Beispiel ein akuter Schub sein, vor allem wenn die Symptome neu und plötzlich aufgetreten sind. Manchmal hinterlässt die Erkrankung auch narbige Veränderungen in der Darmwand, die dem Mastdarm (Rektum) seine Elastizität nehmen. Da sich das Rektum nun nicht mehr weit genug strecken kann, um den Stuhl zu halten, ist Inkontinenz eine mögliche Folge. Daneben können Infektionen die Ursache sein und auch eine sogenannte Pouchitis. Dabei handelt es sich um die Entzündung eines künstlich (operativ) angelegten Beutels aus Dünndarmschlingen nach Entfernung des Dickdarms.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze