Was kann man gegen Gelenkbeschwerden bei Colitis ulcerosa tun?

Gelenkbeschwerden, vor allem Gelenkschmerzen, sind die am häufigsten auftretenden Symptome bei Colitis ulcerosa, die nicht mit dem Magen-Darm-Trakt in Verbindung stehen.

Wenn die Beschwerden zusammen mit einem Krankheitsschub auftreten, werden sie mit der üblichen Schubtherapie der Colitis ulcerosa gewissermaßen mitbehandelt, d.h. es ist keine gesonderte Therapie erforderlich. Je nach Schweregrad des Schubs kommen verschiedene Medikamente wie Aminosalizylate, Glukokortikoide oder Arzneimittel, die das Abwehrsystem unterdrücken (Immunsuppressiva), infrage.

Heilpflanzen und Colitis ulcerosa – was wir empfehlen

weiterlesen...

Ansonsten gelten folgende Behandlungsempfehlungen: Bei Gelenkbeschwerden in den Gliedmaßen bieten sich als Medikamente die Wirkstoffe Sulfasalazin oder alternativ Methotrexat an. Bei anhaltenden Gelenkschmerzen empfehlen die Experten eine physikalische Therapie sowie Schmerzmittel wie Paracetamol. Bei plötzlich einsetzenden (akuten) Gelenkschmerzen kann auch ein Ruhigstellen und Entlasten der betroffenen Gelenke Linderung verschaffen.

Autorin: Dr. med. Anne-Kristin Schulze

Weitere Fragen und Antworten zu Gelenkentzündungen und Rheuma finden Sie unter Navigator-Medizin.de/Rheuma